Pianist & Komponist

„André Parfenov ist nicht nur ein großartiger Pianist, sondern auch ein wunderbar vielseitiger Komponist.“ PIANO NEWS

 

Die spezielle Emotion und Energie der Person, die das gespielte Stück selbst geschaffen hat, ist etwas Besonderes und Einzigartiges. So kann man André Parfenov mit ebenso eindrücklicher Musik als Komponist und als Solist erleben. Seine Musik ist bildhaft und deskriptiv, und durch den Wechsel von atonalen Elementen und Partien voller Harmonien und Melodien erklingt sie neu und frisch.

Für das Parfenov Duo schreibt André Parfenov einen Großteil der Stücke oder bearbeitet vorhandene Werke für die Violine-Klavier-Besetzung oder Klavier solo.  Er schlägt auf diese Weise eine kreative Brücke zwischen den Werken von Beethoven, Rachmaninow, Liszt, Prokofiev oder Ravel und eigenen kompositorischen Ideen. Es erklingen Elemente von russischer Moderne über französischen Impressionismus bis hin zu Tango und Jazz.

Weitere Kompositionen

2013 wurde André Parfenov mit dem Sonderpreis für Komposition der „Ensemblia Mönchengladbach“ ausgezeichnet. Im gleichen Jahr empfing er Titel und Medaille „Verdienter Künstler von Baschkirien“ durch dessen Präsidenten. 2014 erhielt er den „Theater-Oskar“ der „Rheinischen Post“ für seine Ballettmusik zu Robert Norths‘ Choreografie „Verlorene Kinder“.

Weitere Ballettmusiken und Premieren folgten mit „Chagall-Fantasie“ (Januar 2015) und „Pinocchio“ (Oktober 2016) am Theater Krefeld. Außerdem schuf er eine vielbeachtete Hommage an Maurice Ravel nur für die linke Hand oder kreierte ein eigenständiges Finale für Johann Sebastian Bachs unvollendete Quadrupelfuge. Im Jahre 2015 war die Uraufführung eines von André Parfenov komponierten Violinkonzertes, das er Vadim Repin gewidmet hat.